Download Bergbaumechanik: Lehrbuch für bergmännische Lehranstalten by Dipl.-Ing. J. Maercks (auth.) PDF

By Dipl.-Ing. J. Maercks (auth.)

Show description

Read Online or Download Bergbaumechanik: Lehrbuch für bergmännische Lehranstalten Handbuch für den praktischen Bergbau PDF

Best german_13 books

Extra info for Bergbaumechanik: Lehrbuch für bergmännische Lehranstalten Handbuch für den praktischen Bergbau

Example text

Der Balken anf zwei Stützen. dritte Figur der Abb. 52 zeigt, so fällt die Unbekannte B aus der Momentengleichung heraus, weil die Kraft B durch den Drehpunkt geht und den Hebelarm null hat. An dem Balken wirkt die Kraft A am Hebelarm l rechtsdrehend und die Kraft R am Hebelarm a linksdrehend, also lautet die Momentengleichung +A·l-R·a=O. In dieser Gleichung ist A die einzige Unbekannte, sie läßt sich also berechnen. Man bildet A·l = R·a oder R·a A = - 1- . Nach der ersten Gleichgewichtsbedingung war A+B=R, also B=R-A.

Um die Anwendungen der Gleichgewichtsbedingungen, Balken auf zwei Stützen. 27 kleine Scheibe schlingt sich ein Seil, das nach links abläuft und mit dem Gewicht G belastet ist. Das Gewicht will die Scheibe links herum drehen, es hat in bezug auf den Achsenmittelpunkt als Drehpunkt das statische Moment M=-G·r. Um die Drehung zu verhindern, kann man um die große Scheibe ein Seil schlingen, das nach rechts abläuft. Zieht man mit der Kraft X am Seilende, so wird eine Drehbewegung nach rechts entstehen.

In der Figur O• JIJI J II Abb. 78. Das Stabfünfeck im Grubenausbau. ist eine gesamte Vertikalbelastung von G = 30 t angenommen, und es ist gezeigt, in welcher Weise bei symmetrischer Lastwirkung diese Last sich auf die drei Gelenkpunkte verteilt. Die senkrechte Kräftelinie 03 stellt die Last G = 30 t dar. Der Punkt M halbiert die Kräftelinie, so daß Linie 0 M = 15 t die Vertikalbelastung des FußpunktesBund M 3 = 15 t = V die Vertikalbelastung des Fußpunktes A bildet. Legt man durchMeine Horizontale und durch Punkt 3 eine Parallele zur Verbindungslinie A 0 der Gelenke A und 0, so entsteht der Schnittpunkt 0, und es ist 0 3 = A = 0 die Gelenkpunktbelastung der Punkte A und 0.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 45 votes