Download Ärztliche Merkblätter über berufliche Erkrankungen: unter by Dr. Martius (auth.) PDF

By Dr. Martius (auth.)

Show description

Read or Download Ärztliche Merkblätter über berufliche Erkrankungen: unter besonderer Berücksichtigung der Verordnung des Reichsarbeitsministers vom 11. Februar 1929 über Ausdehnung der Unfallversicherung auf Berufskrankheiten PDF

Best german_8 books

Additional resources for Ärztliche Merkblätter über berufliche Erkrankungen: unter besonderer Berücksichtigung der Verordnung des Reichsarbeitsministers vom 11. Februar 1929 über Ausdehnung der Unfallversicherung auf Berufskrankheiten

Sample text

A. AuBerdem sind als solche die Phenole, Verbindungen, in denen ein Wasserstoffatom des Benzolkerns durch die Hydroxylgruppe OH ersetzt ist, zu nennen. Diese werden aus der zweiten Fraktion der Teerdestillation, dem Mittelol, gewonnen. OH. Ebenfalls aus dem MittelOl gewinnt man Naphthalin, das man sich aus zwei direkt aneinanderhangenden Benzolkernen bestehend denken kann, H H H/"(''-H Hlv",)H H H CloHs, nebst seinen Derivaten. Aus den hoher siedenden Teilen des Teers, dem AnthrazenOl, scheidet man das Anthrazen, aus drei nebeneinanderstehenden Benzolkernen denkbar CURIO, abo Unter Nitroverbindungen der aromatischen Reihe versteht man solche, in denen (auf Einwirkung von Salpetersaure zuriickzufiihren) Erkrankungen durch Nitro· oder Amidoverbindungen der aromatischen Reihe.

Eine Vergiftungsgefahr besteht lediglich bei Verwendung des CS 2 in geschlossenen schlecht ventilierten Raumen, nicht bei Anwendung Erkrankungen durch Schwefelkohlenstoff. 45 im Freien, so in der Landwirtschaft zur Vertilgung von Insekten. Der Gehalt in der Luft der Fabrikraume laBt sich nach der Jodtitrierungsmethode bestimmen. Giftwirkung: Sie betrifft vorwiegend das N ervensystem, das sowohl zentral als auch peripher geschadigt werden kann. Die Vergiftung ist vorwiegend eine chronische, hervorgerufen durch langere oder kiirzere Einatmung einer mehr oder weniger konzentrierten Schwefelkohlenstoffatmosphare.

Intravenos injizierte Manganverbindungen fanden sich im Tierversuch zu 90 vH in Lunge, Leber und Milz. 1m Blut war nach 18 Minuten meist kein erhohter Mangangehalt nachweisbar. Ausscheidung. Erfolgt durch die Galle, durch die Schleimhaut des Verdauungstraktus, also im Stuhl, und in geringer Menge durch die Nieren. Die Disposition an Manganvergiftung zu erkranken, ist im allgemeinen recht gering, Mangan scheint nul' auf Leute einzuwirken, die gegen dieses Metall eine gewisse Uberempfindlichkeit haben.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 4 votes