Download Arbeiter ohne Eigenschaften: Über die Subjektivierungsweisen by Saša Bosančić PDF

By Saša Bosančić

Ausgangspunkt für die Untersuchung bildet der ökonomische Strukturwandel, der auch als der Übergang zu einer Wissensgesellschaft beschrieben wird. Saša Bosančić analysiert in einer qualitativen Studie, welche Subjektivierungsweisen sich für angelernte Arbeiter vor dem Hintergrund eines seit den 1970er Jahren stattfindenden ökonomischen Strukturwandels und der damit einhergehenden Marginalisierung von Arbeitermilieus ergeben. Dabei wird Subjektivierung in Anlehnung an die Wissenssoziologische Diskursanalyse von Reiner Keller als ein Prozess der identitären Selbst- und Fremdpositionierung verstanden. Die zentrale Fragestellung lautet, ob und inwieweit hegemoniale Diskurse (wie die zur Bildungs- und Wissensgesellschaft oder zur Flexibilität und zur Kreativität) neben den betrieblich-strukturellen und biographisch-alltäglichen Kontexten die Selbstverhältnisse der angelernten Arbeiter zu beeinflussen vermögen.

Show description

Read Online or Download Arbeiter ohne Eigenschaften: Über die Subjektivierungsweisen angelernter Arbeiter PDF

Best german_15 books

Bilanzplanung und Bilanzgestaltung: Fallorientierte Bilanzerstellung

Die Erstellung einer Bilanz gehört zum Kerngeschäft des Steuerberaters. Neben dem reinen Zahlenwerk und dem klassischen Bilanzrecht treffen bei der Bilanzerstellung jedoch auch Interessen und Zielvorstellungen der Unternehmer, Banken oder Aktionäre aufeinander. Das Werk erläutert daher nicht nur den Weg zu einer steueroptimalen Bilanzgestaltung, sondern auch zu einer entsprechenden Berücksichtigung der kaufmännischen Sicht.

Der Cid : nach spanischen Romanzen

Johann Gottfried Herder, geboren am 25. eight. 1744 in Mohrungen. Sohn eines Kantors und Volksschullehrers. Ärmliche Jugend. Lateinschule. Kopist bei einem Diakon. Autodidakt. Bildung durch die Pfarrbibliothek. 1762-1764 Studium in Königsberg: Medizin, Theologie und Philosophie. Nach Aufgabe seiner Ämter 1769 Fahrt nach Paris, dort Hinwendung zum ''Sturm und Drang''.

CO2: Abtrennung, Speicherung, Nutzung: Ganzheitliche Bewertung im Bereich von Energiewirtschaft und Industrie

Die Technologie der CO2-Abtrennung und -Speicherung (CCS) sowie die CO2-Nutzung (CCR) wird in diesem Fachbuches umfassend und aus unterschiedlicher Perspektive beleuchtet. Experten aus Forschung und Industrie stellen die CCS- und CCR-Technologie auf foundation der naturwissenschaftlichen und technischen Grundlagen vor und legen den Stand der Technik dar.

Das Sperrzeitmodell in der Fahrplankonstruktion: Anwendung – Spezialfälle – Alternativen

Dieses crucial behandelt das spezielle challenge der Modellierung der betrieblichen Inanspruchnahme der Infrastruktur durch Zugfahrten als Voraussetzung für die Ermittlung konfliktfreier Fahrplantrassen in der rechnergestützten Fahrplankonstruktion. Die in den heute am Markt befindlichen Softwarelösungen realisierten Methoden, nämlich das Sperrzeitmodell und die vereinfachte Betrachtung fahrplantechnischer Zugfolgeabschnitte, werden ausführlich erläutert und mit ihren Vor- und Nachteilen gegenübergestellt.

Additional info for Arbeiter ohne Eigenschaften: Über die Subjektivierungsweisen angelernter Arbeiter

Sample text

Die notwendige Anpassung an sich schnell ändernde Marktbedingungen veranlasste die fordistischen Großunternehmen, komplementär zu den Restrukturierungsbemühungen auf Unternehmensebene den Bereich der unmittelbaren Produktion neu zu gestalten. Das war auch deshalb notwendig, da die tayloristischen Rationalisierungsstrategien an ihre Grenzen gestoßen waren, was sich unter anderem an den sinkenden bzw. stagnierenden Produktivitätszuwächsen zeigte. Auf der Suche nach neuen Strategien ließ man sich von japanischen Methoden leiten und nahm beim sog.

Eine stabile und sozialversicherungspflichtige Vollzeitbeschäftigung mit einem Acht-Stunden-Tag, gekoppelt mit einem relativ hohen Lohn, sorgte für eine Verstärkung der Akkumulationsdynamik des fordistischen Regimes. Weiterhin war das Normalarbeitsverhältnis eng am Modell des männlichen Alleinernährers ausgerichtet (vgl. Meuser 2007), der mit seinem Lohn das Haushaltsbudget der Familie sicherte. Komplementär dazu erschien die ‘Hausfrau’, die nicht oder ‘nur’ in Teilzeit arbeitet und sich in erster Linie der Erziehung der Kinder widmet (vgl.

Weiterhin gilt die Konzentration auf den Binnenkonsum, den profitstabilisierenden Faktor des Fordismus schlechthin, nunmehr als Wachstumshindernis, da einerseits der große Bedarf an Massenkonsumgütern in der Nachkriegsgesellschaft gesättigt und andererseits die innere Landnahme (Lutz 1984) abgeschlossen war. Infolge der neuen sozialen Protestbewegungen (Gorz 2000) setzte ein gesellschaftlicher Wertewandel (Inglehart 1989) ein, der einerseits zu einer Differenzierung des Konsumentengeschmacks führte und andererseits auch mitverantwortlich gemacht wird für das Sinken der ‘Arbeitsmotivation’ und damit auch der Produktivität.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 42 votes